Die Entscheidung zur Weltreise

Bist du bereit für dein Abenteuer Weltreise?

Ich glaube jeder kennt das irgendwie. Man sieht ein Foto von einem weißen Sandstrand, Palmen, türkisfarbenem Wasser und man versucht sich direkt dorthin zu träumen.
Einfach mal abhauen und alles hinter sich lassen…
Meistens ist der Gedanke jedoch genauso schnell verflogen, wie er gekommen ist. Aber keiner Angst, er wird wieder kommen und wieder und wieder… Besonders dann, wenn du schon vom Reisefieber infiziert bist. An sich ein gutes Zeichen, oder? Ein Schritt in die richtige Richtung.

Schon mal vorab: So eine Reise zu planen, ist an sich kein Hexenwerk. Es braucht lediglich Motivation, Mut und die Entscheidung, das Ding zu rocken!

Als Maren und ich uns uns kennenlernten, waren wir beide in so einer Phase. Diese Phase, in der dir immer etwas dazwischen kommt, sobald du dir ganz fest vorgenommen hast etwas durchzuziehen. Kennste, oder?
Die Idee, einfach mal abzuhauen, hatten wir beide, den Mut dazu hatten wir schon fast zusammen und auch an der Motivation sollte es nicht scheitern.
Was uns bis dato aber immer fehlte, war der überzeugte Wille es schaffen zu können – die fixe Entscheidung.
Genau diese Entscheidung war es, die wir im Endeffekt noch brauchten. Ein „Wir machen das jetzt!“ verbunden mit einem besiegelnden Handschlag und einem Bier zur Feier… oder so ähnlich.
Einmal gut informiert, haben wir eine Checkliste mit allen wichtigen Besorgungen und Erledigungen erstellt. Anschließend alles ein wenig aufgeteilt, sodass wir Woche für Woche ein paar Dinge abhaken konnten. Und verdammt, fühlt sich To Do’s abhaken gut an! Es zeigt dir, dass du deinem Ziel Schritt für Schritt näher kommst und schwups ist auch schon der große Tag der Abreise gekommen.

Was wir damit sagen möchten:
Die Vorbereitung und Planung einer Langzeitreise ist eigentlich easy, das große Problem ist meistens, den Allerwertesten hoch zu bekommen und es einfach anzupacken. Alle Ängste, Zweifel und Sorgen beiseite zu räumen und mutig den ersten Schritt zu wagen.

Wenn du ältere Menschen fragst, was sie rückblickend am meisten bereuen in ihrem Leben, dann sind es oft nur DIE Dinge, die sie nicht getan haben.

Also:
Du hast Bock auf fremde Länder? Kulturschocks? Ein Blick über den Tellerrand?
Du bist bereit, dein Leben in Deutschland auf die Wartebank zu schieben?
Dann verlass deine Komfortzone und GO FOR IT!